Und sonst so
Kommentare 17

Fotoparade: Die Highlights aus dem ersten Halbjahr 2018

Es kommt mir so vor, als ob ich erst vorgestern in einer verregneten Silvesternacht das neue Jahr begrüßt habe und so war ich diesmal fast überrascht, als Michael von Erkunde die Welt schon zur nächsten halbjährlichen Fotoparade aufrief. Was das heißt? Es ist wieder an der Zeit, in den Fotoarchiven der ersten Jahreshälfte zu kramen und die schönsten Fotos aus sechs Kategorien zu präsentieren. Und tatsächlich haben sich da in der ersten Jahreshälfte 2018 schon so einige angesammelt; Bilder aus New York City im Winter, Bilder von einer Reise nach Marrakesch und Bilder von einem Roadtrip über die Deutsche Alpenstraße von Lindau am Bodensee bis zum Königssee im Berchtesgadener Land.

Die schönsten Bilder kommen diesmal aus folgenden Kategorien:

  • Nahaufnahme
  • Nachts
  • Nass
  • Kontrast
  • Farbtupfer
  • Schönstes Foto der ersten Jahreshälfte 2018

… und eine kleine Zugabe gibt es ebenfalls.

„Nahaufnahme“Eichhörnchen Nahaufnahme

Die Aufnahme dieses flauschigen Eichhörnchens entstand an einem kalten Wintertag im City Hall Park in Lower Manhattan. Auch wenn mir die Hände vor eisiger Kälte schon schmerzten, konnte ich meine Kamera bei diesem Anblick einfach nicht in der Tasche behalten. Es hat zwar ein paar Schnappschüsse gebraucht, bis das Eichhörchen endlich sein Nüsschen in der Hand hielt und still saß, aber dann hab ich es doch noch „erwischt“.

„Nachts“

Koutoubia Moschee Marrakesch

Das Bild zeigt die Koutoubia-Moschee im Abendlicht. Sie ist die größte Moschee Marrakeschs und ihr Minarett das Wahrzeichen der Stadt. Bei einem zuckersüßen Minztee und noch süßeren, kleinen Küchlein saßen wir in den frühen Abendstunden auf der Terrasse des Cafe de France, direkt am Djemaa El-Fna, dem großen Marktplatz, und sahen zu, wie sich das rötliche Abendlicht langsam über die Stadt legte und dieser damit einen noch orientalischeren Flair verlieh. Es war einer dieser Momente auf Reisen, bei dem man einfach nur das Sein genießt und an den man sich auch zuhause noch gerne zurückerinnert.

„Nass“

Das Nass dieses Bildes ist der Obersee, direkt hinter dem Königssee im Berchtesgadener Land. Neben seiner schönen, blauen Farbe machen die Spiegelungen der umgebenen Felsen, Bäume und Berge im Wasser diesen Ort zu etwas ganz Besonderem.

„Kontrast“

Und noch einmal das wunderbare New York City. Das Bild zeigt den Ausblick auf China Town von der Manhattan Bridge aus. China Town, wo plötzlich sogar das McDonalds-Schild in chinesischen Schriftzeichen steht, erlebe ich immer wieder als einen interessanten Kontrast in Manhattans Stadtbild. Supermärkte mit Waren, die mein Kochtopf noch nie gesehen hat, Krims-Krams-Läden mit kitschigen Hello Kitty & Co. Sachen, Läden für chinesische Massagen und jede Menge China-Restaurants, in denen ich manchmal nur per Fingerzeig auf ein Bild in der Speisekarte bestellen kann. Ach ja, hatte ich schon erwähnt, dass New York einfach wunderbar ist…?!

„Farbtupfer“

Eigentlich war die Wahl des Fotos in der Kategorie „Farbtupfer“ nicht schwierig. Denn das Bild zeigt mit Abstand den schönsten Farbtupfer, den ich im letzten halben Jahr gesehen und fotografiert habe. Die Aufnahme entstand in der farbenfrohen Medina von Marrakesch, an einem Gewürzstand auf dem geschäftigen Place des Épices. Schwierig fiel die Entscheidung für dieses Bild dann aber dennoch, da es nur knapp an der Entscheidung für das schönste Foto des vergangenen Halbjahrs vorbeigerauscht ist.

Schönstes Foto der ersten Jahreshälfte 2018

Am Ende der Entscheidung für das schönste Foto des ersten Halbjahres 2018 war dann aber doch klar: es wird ein Bild aus der Stadt, an die ich seit Jahren mein Herz verloren habe und in die es mich  immer und immer wieder verschlägt. Let’s hear it for New York!

Bisher ist mir in all den Jahren keine Nachtaufnahme der Stadt gelungen, da es einfach immer so viel mehr zu tun gab als zu fotografieren. Diesmal habe ich mir die Zeit aber genommen und bin mit Stativ, Kamera und warmen Klamotten ausgestattet an einem kalten Winternachmittag an die Brooklyn Heights Promenade gefahren und habe gewartet. Und gewartet und gewartet (und mich derbe in der Zeit verschätzt, die es bis zum Sonnenuntergang noch dauerte). Aber ich habe auf die Zähne gebissen und durchgehalten. Nach ganzen drei Stunden des Wartens entstand dann diese Aufnahme. Ich mag das Bild so sehr, da es in mir Sehnsucht weckt. Sehnsucht nach dieser einzigartigen, aufregenden Stadt.

Zugaben

Weil sechs Bilder einfach zu wenig sind…

„Beste Aussicht“

Nach zahlreichen Fernreisen habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal eine längere Reise in Deutschland unternommen. Nicht fehlen durfte bei dem Roadtrip über die Deutsche Alpenstraße ein Stopp am Schloss Neuschwanstein. Von der Marienbrücke aus, die man in etwa 30-40 Minuten Fußweg erreicht, hat man diese tolle Aussicht auf das märchenhafte Schloss.

„Lichter“

Das New Yorker Flatiron Building im Rücken habe ich mich bei einem abendlichen Spaziergang auf einer (sicheren) Kreuzung positioniert um meine neue Kamera zu testen. Ich mag die Aufnahme, die dabei entstanden ist. Die Lichter des dichten Verkehrs, die vorbeiziehen und die noch Spuren der gelben Taxen hinterlassen, die Häuserschluchten, durch die der Wind an Wintertagen besonders kalt zieht, die beleuchteten Fenster, hinter denen sich New Yorker Leben abspielt, die Atmosphäre. 

„Idylle“

Auch dieses ist eines meiner Lieblingsbilder des vergangenen Halbjahres. Es zeigt die Kirche St. Sebastian in Ramsau bei Berchtesgaden – ein kleiner und ruhiger Ort in einer traumhaften Landschaftskulisse.

Lust auf mehr Reiseinspiration und tolle Fotos?

Genau wie ich nehmen noch zahlreiche andere (Reise-) Blogger an der Fotoparade teil. Neben tollen Fotos findet ihr hier auch jede Menge Reiseinspirationen. Es lohnt sich auf jeden Fall, mal durchzuklicken! Hier eine Auswahl der bisher schönsten teilnehmenden Beiträge:

In den Social Media Kanälen findet ihr die Fotoparade außerdem unter dem Hashtag #FopaNet.

Hier geht es zu meinen Beiträgen der letzten Fotoparaden:

Und jetzt seid ihr dran! Welche Bilder des ersten Halbjahres gefallen euch am besten?

Verwandte Artikel:

17 Kommentare

  1. Vielen Dank für die farbenfrohen Eindrücke. Das Bild vom Markt in Marrakesch ist toll.

    Danke auch für die Verlinkung.

    Es grüßt
    DieReiseEule

  2. DerPa sagt

    Eine supergute Auswahl wunderschöner Bilder. Das Bild „Nass“ ragt aber aus den anderen positiv heraus.

    LG aus Oberforstbach 🙂

  3. Jedes Mal, wenn ich deine Beiträge zu dieser Blogparade sehe, denke ich mir „Ohgott ist schon wieder ein halbes Jahr um??“ 😉 Besonders spannend finde ich, wie unterschiedlich die Regionen sind – da ist wirklich für jeden etwas dabei!

  4. Der Farbtupfer und das Nachtfoto gefallen mir besonders gut.
    Aber auch allgemein hast du eine tolle Auswahl getroffen!

    Viele Grüße aus Oldenburg!
    Michelle | The Road Most Traveled

  5. Pingback: [Fotoparade] Die schönsten Fotos des ersten Halbjahres 2018 – The Road Most Traveled

  6. Pingback: Die 7 schönsten Fotos von unserem Roadtrip durch Namibia | Lost in Travel

  7. Silvi und Chris sagt

    Oh das Eichhörnchen!!! Ich könnte diesen Tierchen den ganzen Tag beim Nüsse futtern zusehen. Uns ist bei unserer Tour durch Kroatien eins auf dem Campingplatz begegnet…zum Dank fürs Posen wurde es mit ein paar Nüsschen belohnt.

    LG Silvi und Chris

  8. Pingback: Fotoparade 1-2018 - unsere schönsten Bilder • reisewut.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.