Alle Artikel in: Afrika

Praslin

Praslin (Seychellen): Reisetipps und die besten Sehenswürdigkeiten der Trauminsel

Praslin gehört neben Mahé und La Digue zu den drei Hauptinseln der Seychellen und stellt mit einer Größe von 12 x 5 Kilometern die zweitgrößte dieser Inseln dar. Aus einem klassischen Inselhopping auf den Seychellen ist Praslin nicht wegzudenken. Ganz besonders zieht es Besucher wegen der traumhaft schönen Strände nach Praslin, die vielfach (zu Recht!) zu den schönsten der Welt gekürt wurden. Daneben begeistert Praslin aber auch mit üppigem Grün im Inselinneren, der größten Nuss der Welt und Ausflügen mit tierisch schönen Begegnungen. In meinem Artikel findest du Tipps zur Anreise und zum Transport auf Praslin und eine persönliche Unterkunftsempfehlung. Außerdem verrate ich dir, welche Sehenswürdigkeiten – natürlich inklusive der besten Strände auf Praslin – du auf keinen Fall verpassen darfst.

Praslin Anse Lazio

Seychellen – Reiseroute und Reisetipps

Wie wäre es mit einer kleinen Gedankenreise? Träume dich an den perfekten Strand. Du spürst die Wärme der Sonne auf deiner Haut, eine leichte Brise streift die Härchen an deinen Armen. Du spürst sanft den weichen Puderzuckersand zwischen deinen Zehen und lauschst dem Rauschen des Meeres und der Wellen, die immer wieder in das Ufer einlaufen. Du nimmst einen tiefen Atemzug und riechst das salzige Meereswasser. Um dich etwas abzukühlen, bewegst du dich in den kühlen Schatten einer Palme und genießt die Aussicht auf den Indischen Ozean und auf die großen abgerundeten Granitfelsen, die so typisch für diesen Ort sind. In der Ferne siehst du die Umrisse einer weiteren kleinen Insel. Genieß den Augenblick noch einen Moment und komme dann mit den Gedanken dorthin zurück, wo auch immer du jetzt bist. Ich verrate dir was: du warst gerade für einen kurzen Moment auf den Seychellen. Wegträumen kann so schön sein, aber noch viel schöner ist es, die Seychellen wahrhaftig zu erleben. Denn auf den Seychellen – bestehend aus insgesamt 115 Inseln vor der Ostküste Afrikas …

Mein Reiserückblick 2018

Dezember – das bedeutet nicht nur Winter und Weihnachten, sondern auch, das Jahr zu verabschieden und noch einmal Revue passieren zu lassen. Dabei finde ich es immer besonders wichtig, sich auf die schönen Momente des Jahres zu konzentrieren um sich noch einmal an diesen zu erfreuen und dankbar dafür zu sein, dass man sie erleben durfte. Das hebt die Laune, besänftigt das Herz und lässt zudem optimistisch und voller Vorfreude ins neue Jahr blicken. Einige meiner schönsten Momente waren auch in diesem Jahr Momente, die ich auf Reisen erlebt habe und ich finde, manchmal gehören diese einfach noch einmal zelebriert. Genau das mache ich heute in diesem kleinen Jahres-Reiserückblick, der euch nicht nur mit neuen Reiseinspirationen füttern soll, sondern hoffentlich auch euch dazu anregt, eure ganz persönlichen Glücksmomente des Jahres – vielleicht waren sie ja auch auf Reisen? – noch einmal zu feiern. In diesem Sinne: to good times! Januar Mein Reisejahr startete geradezu perfekt mit der jährlichen Dosis Lieblingsstadt: New York City! Seit mittlerweile sieben Jahren reise ich immer wieder in diese wunderbare Stadt, …

Mini-Guide für Marrakesch

Nur etwa vier Flugstunden von Deutschland entfernt liegt Marrakesch: orientalisch-exotisch, farbenprächtig, aufregend, voller kleiner Ruheoasen, dabei gleichzeitig wuselig, laut und manchmal auch ganz schön anstrengend. Genau diese Gegensätze machen Marrakesch für mich so faszinierend. Deswegen hat es mich auch bereits ein zweites Mal in die Stadt am Rande des Atlasgebirges verschlagen. Während ich mich bei der ersten Reise hauptsächlich durch die Straßen der Altstadt schlängelte und mich in ihnen unzählige Male verlief, manövrierte ich mich diesmal (dank Google Maps) etwas gezielter durch Marrakeschs Gassen. Es gibt eine Menge zu sehen und zu entdecken in der sogenannten „roten Stadt“. Der Mini-Guide soll dir einen ersten Überblick über Marrakesch verschaffen oder dich für einen Spontantrip schnell mit den wichtigsten Infos versorgen: von der Anreise und Unterkunftswahl, über Sehenswürdigkeiten und einem Ausflugstipp bis hin zu Touristenfallen, auf die du Acht geben solltest.

Mauritius: 10 Highlights der Trauminsel im indischen Ozean

Mauritius – die Vorstellung der etwa zwölf Flugstunden von Deutschland entfernten Trauminsel ruft in der Regel Bilder von paradiesischen Stränden und viel Luxus hervor. Und ja, diese Bilder sind durchaus berechtigt, denn Mauritius geizt nicht mit wunderschönen Stränden und zahlreichen, erstklassigen Luxus-Resorts. Was viele aber nicht wissen: Mauritius hat viel mehr zu bieten als das. Kulturinteressierte kommen durch die Vielfältigkeit der auf Mauritius lebenden Kulturen voll auf ihre Kosten, Wanderfans werden sich über Wege durch den Nationalpark freuen oder gar den Le Morne Brabant, Mauritius‘ höchsten Berg, erklimmen. Wassersportler können auf Mauritius Wellenreiten und Teetrinker sich durch Tees mit Karamell-, Kokos- oder Zitronengrasgeschmack kosten. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Mauritius zu genießen, daher folgt nun ein kleines Ranking meiner eigenen (völlig subjektiven) Highlights der Insel. Und wie so oft gilt auch hier: das Beste kommt zum Schluss. 😉

Raus aus dem tristen Grau: 5 sonnige Reiseziele im Winter

Draußen ist es kalt und nass, die Farben der Umgebung beschränken sich auf eine Palette aus Grau- und Brauntönen, die Lichter der Weihnachtszeit sind erloschen und die große, bunte Silvesterparty ist auch vorüber. Was folgt ist die Aussicht auf zwei bis drei triste und dunkle Wintermonate, die so manches Mal gehörig auf die Stimmung schlagen. Allemal Grund genug, gerade in diesen Monaten in die Sonne zu verreisen und dem Winter-Blues zu trotzen!