Alle Artikel in: Meer

Skopelos – von einer griechischen Inselliebe

Während Skopelos früher vermutlich eher eingefleischten Griechenland-Liebhabern ein Begriff war, erlangte die Insel im Ägäischen Meer durch den Film „Mamma Mia“ eine kleine Berühmtheit. Nicht alle, aber immerhin einige Szenen des Films mit Meryl Streep, Pierce Brosnan und Amanda Seyfried wurden hier gedreht. Hand auf’s Herz – auch ich kann mich nicht davon freisprechen, erst durch den Film auf die wunderschöne Kulisse mit dem azurblauen Meer, den einsamen Buchten und weißen Häusern aufmerksam geworden zu sein.. Meine anfänglichen Befürchtungen, in einem Strom aus Mamma Mia-Fans über die Insel zu pilgern, sollten sich glücklicherweise nicht bewahrheiten und so habe ich in der Vorsaison im Mai eine wunderbar idyllische, ruhige und entspannte Insel kennengelernt. Ein perfekter Ort um zur Ruhe zu kommen, die Schnelllebigkeit des Alltags hinter sich zu lassen und die griechische Gastfreundschaft zu genießen.

Mauritius: 10 Highlights der Trauminsel im indischen Ozean

Mauritius – die Vorstellung der etwa zwölf Flugstunden von Deutschland entfernten Trauminsel ruft in der Regel Bilder von paradiesischen Stränden und viel Luxus hervor. Und ja, diese Bilder sind durchaus berechtigt, denn Mauritius geizt nicht mit wunderschönen Stränden und zahlreichen, erstklassigen Luxus-Resorts. Was viele aber nicht wissen: Mauritius hat viel mehr zu bieten als das. Kulturinteressierte kommen durch die Vielfältigkeit der auf Mauritius lebenden Kulturen voll auf ihre Kosten, Wanderfans werden sich über Wege durch den Nationalpark freuen oder gar den Le Morne Brabant, Mauritius‘ höchsten Berg, erklimmen. Wassersportler können auf Mauritius Wellenreiten und Teetrinker sich durch Tees mit Karamell-, Kokos- oder Zitronengrasgeschmack kosten. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Mauritius zu genießen, daher folgt nun ein kleines Ranking meiner eigenen (völlig subjektiven) Highlights der Insel. Und wie so oft gilt auch hier: das Beste kommt zum Schluss. 😉

Caye Caulker Belize

Entspannung in Belize: „Go slow“ im Inselparadies Caye Caulker

Entspannt, entspannter, Caye Caulker! Die kleine, schmale Insel im mittelamerikanischen Belize ist wahrlich ein kleines Juwel. Autofrei und stressfrei, sandig, mit einer duftenden Brise Meer und einer kleinen Prise Paradies lässt es sich hier fantastisch relaxen und den Alltag schnell hinter sich lassen. Den Slogan „Go Slow!“ – das Motto der Insel – liest man hier nicht nur überall, sondern man lebt ihn auch.

Belize – Reiseroute und Reisetipps

Zwischen Mexiko und Guatemala liegt das kleine mittelamerikanische Juwel Belize. Das Land begeistert mit seiner unglaublichen Vielfalt auf kleiner Fläche: von paradiesischen Inseln im karibischen Meer, Dschungel, alten Maya Ruinen, über Abenteuer beim Tubing oder Zip-Lining bis hin zum süßen Nichtstun in verschlafenen und abgelegenen Dörfern. Warum Belize bei uns als Reiseziel noch recht unbekannt ist, mag vielleicht an den fehlenden direkten Flugverbindungen liegen sowie an nahegelegenen Giganten wie Mexiko oder beliebten mittelamerikanischen Reisezielen wie beispielsweise Costa Rica. Wer sich dennoch für das kleine Belize entscheidet, wird mit vielen tollen Erlebnissen und einer ausgeprägten Gastfreundschaft reich belohnt!

Fototour durch Oía, Santorin

Wer kennt sie nicht, die typischen Postkartenmotive aus Santorin? Die Caldera von Oía mit ihrer kykladischen Architektur: die strahlend weißen Häuser, die blauen Dächer und die alten Windmühlen. Für mich der Inbegriff einer griechischen (Kykladen-) Insel und daher ein Must-Do auf meiner Griechenlandreise im Mai 2015. Ich entschied mich für eine Unterkunft direkt in Oía, der nördlichsten Stadt auf Santorin, wo ich vier Tage verbrachte und wo meine Kamera kaum ein paar Minuten still stand.

Curaçao – Niederlande meets Karibik

Curaçao – vielleicht erinnert ihr euch noch an diesen blauen Likör, der den Mund so färbt, als hätte man an der falschen Seite des Tintenfüllers gekaut? Und nicht einmal schmecken tut er, dieser Likör, wenn ihr mich fragt.  Aber Curaçao ist mehr als ein Tropfen blaufarbigen Alkohols. Es ist eine Insel am untersten Ende der Karibik, die – tatsächlich – zu den Niederlanden gehört. Die Wahl auf Curaçao als Reiseziel fiel eher spontan durch ein gutes Flugangebot und ein dringendes Verlangen nach einem erholsamen Urlaub. „Was kann an einer karibischen Insel schon falsch sein?“, dachte ich. In meiner Vorstellung lag ich bereits unter Palmen, auf feinkörnigem, weißen Sand und lauschte den sanften Wellen des karibischen Meeres.

Paros – ein griechischer Inseltraum?

Ich gebe es zu. Meine Inspiration mal nach Griechenland zu reisen war der Film „Mamma Mia!“ (Dass das ein ziemlich platter Grund ist, ist mir an dieser Stelle bewusst. Please don’t judge me too hard.) Tolles Wetter, griechische Idylle, gut gelaunte (singende und tanzende) Menschen und strahlend blaues Meer. Der Film wurde unter Anderem auf Skopelos gedreht, was ziemlich genau in der entgegengesetzten Richtung liegt, als dass ich mich auf meiner Reise bewegen wollte. Insofern war das Ziel, eine Insel zu finden, die annähernd diesen griechischen Inseltraum verkörpern würde, wie er im Film zu sehen war. (Dass die Griechen nicht singend und tanzend durch die Gegend hüpfen würden, war mir dabei aber schon klar. Wirklich.)

8 Gründe, die griechische Insel Ios zu besuchen

Ios gehört zu der griechischen Inselgruppe der Kykladen und liegt in der südlichen Ägäis. Die kleine Insel ist maximal 15 Kilometer lang und 7 Kilometer breit und in den Sommermonaten vor allem als Partyinsel bekannt. In der Nebensaison, im Mai, war davon allerdings nicht viel zu spüren. Die Insel hatte außerdem so viel mehr zu bieten als Diskotheken und Bars. Um es kurz zu machen: Ios hat mich einfach begeistert und war für mich die Überraschung auf meiner Griechenlandreise! Was die Insel zu bieten hat und was ihr auf Ios unbedingt machen solltet, lest ihr hier.

Whitsunday Islands (part two): weiß, weißer, Whitehaven Beach.

Tief-türkisfarbenes Wasser, ein blendendweißer, feiner und kilometerlanger Sandstrand, Sonnenschein, eine leicht windige Brise und ein pures Glücksgefühl… daran denke ich, wenn ich mich an den weißesten Strand zurückerinnere, den ich jemals gesehen habe. Klingt fantastisch? War es auch!