Alle Artikel mit dem Schlagwort: Österreich

Region Hochkönig: Rundwanderung Ahornstein, Tiergartenalm, Zachhofalm

Eigentlich hatten wir für den heutigen Tag nur eine kleine Wanderung rund um die Wastlhöhe über Dienten am Hochkönig eingeplant, damit sich die müden Beine von den Wanderungen der letzten Tage mal ein wenig erholen können. Ganz so klein ist unsere Wanderung am Ende dann aber doch nicht ausgefallen. Viel zu schön waren einfach die Landschaften und die Ausblicke auf das Steinerne Meer und das Hochkönigmassiv, von denen wir einfach nicht genug bekommen konnten.  Schließlich verschlug es uns heute von der Bergstation Bürglalmbahn (1620m) über die Wastlhöhe (1737m) zum Ahornstein (1848m), herunter zur Tiergartenalm (1540m) und über die Zachhofalm (1578m) zurück zur Bergstation Bürglalmbahn. Eindrücke dieses landschaftlich wirklich tollen Wanderweges mit ganz besonders schönen Einkehrmöglichkeiten zeige ich euch in diesem Blogpost.

Rast bei der Wanderung zur Jagglhütte

Region Hochkönig: Wanderung von Hintermoos zur Jagglhütte (1500m)

Es ist ein wunderschöner Morgen, die Sonne scheint, der Himmel ist strahlend blau und es verspricht ein wirklich toller, aber auch heißer Tag zu werden. Wir parken unser Auto direkt am Sessellift in Hintermoos, schnüren unsere Wanderschuhe fest und befinden uns wenig später auf dem Weg in Richtung Jagglhütte. Dieser startet auf einer Asphaltstraße neben dem Sessellift. Wir folgen der Straße, auf der wir auch die ersten Höhenmeter überwinden. Es geht vorbei an saftig grünen Wiesen und Hügeln, was das Laufen auf der Straße angenehmer macht. Nach etwa 10 Minuten erreichen wir dann eine Forststraße. Hier fährt nur noch ganz selten ein Auto an uns vorbei und die Wiesen weichen langsam aber sicher einem Waldgebiet. 

Aussicht am Statzerhaus, Hochkönig

Region Hochkönig: Wanderung zum Statzerhaus am Hundstein (2117m)

Wir starten unsere Wanderung an der Bergstation der Schwarzeckalmbahn. Somit stehe ich noch vor dem Start des eigentlichen Weges vor meiner vermutlich größten Hürde des heutigen Tages. Dem Sessellift! Ja, eigentlich sollte ich während der Fahrt von der Tal- zur Bergstation einfach die Aussicht genießen. Tu‘ ich auch – allerdings nur im Falle einer Kabinenbahn. Der offene Sessellift aber ist mir wahrlich ein Graus. Als Entschädigung für das Herzklopfen während der Fahrt werde ich an der Bergstation aber immerhin sofort mit einem prächtigen Ausblick belohnt! Die Wanderschuhe werden nochmal fest geschnürt und los geht es. Das Wetter zeigt sich ein wenig bewölkt, dafür aber mit perfekten Wandertemperaturen.

Ausblik auf den Achensee

Achensee im Winter: Tipps für einen unvergesslichen Urlaub abseits der Skipisten

Ich stapfe durch traumhafte, weiße Winterlandschaften. Mich umgibt eine erholsame Stille, weit weg vom Trubel der Skipisten. Mit jedem Schritt, den ich mache, höre ich nur das knirschende Geräusch von Schnee unter meinen Schuhsohlen. Der Himmel ist blau und die Sonne lässt nicht nur die Schneekristalle um mich herum glitzern, sondern zaubert auch ein sanftes Licht über den See. So und so ähnlich sehen meine Wintertage am Achensee, dem größten See Tirols, aus und schöner hätte ich sie mir kaum vorstellen können.